Der Sportküstenschifferschein (SKS)

Der SKS macht euch fit, um auch große Fahrtenyachten sicher beherrschen zu können.

Seit Jahren bilden wir erfolgreich zum SKS aus. Auf Nachfrage können wir auch die Ausbildung zum SSS oder SHS durchführen und dich dort hin begleiten. Unsere erfahrenen Segler bringen mehrere Jahrzehnte Erfahrung mit und stehen euch gerne bei allen Fragen zur Verfügung.
Unsere SKS-Koordinatoren Eckhard und Detlef sind unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.

Der Kurs zum SKS wird jedes Jahr angeboten. Zunächst erfolgt die Theorie und im Anschluss ein zweiwöchiger Praxistörn in der Ostsee. Weitere Informationen zum Törn findest du unter Praxistörn.

Einzige Voraussetzung zur Teilnahme an der Ausbildung ist, dass du mindestens 16 Jahre alt bist.

Ansonsten sind für die Teilnahme am SKS-Kurs keine Vorkenntnisse notwendig. Da für die Prüfung zum SKS der Sportbootführerschein See (SBF See) erforderlich ist, bieten wir vor der SKS-Theorie auch die SBF See-Theorie an, so dass du in einem Rutsch zum SKS gelangen kannst. Die für die Prüfung notwendigen 300 sm Erfahrung, erlangen wir während des Praxistörns, so dass auch hier keine Seemeilen vorausgesetzt werden.

Den Terminplan zur nächsten SKS-Ausbildung inklusiver der Termine für den SBF See findest du hier. Die Preise für die verschiedenen Angebote findest du hier.

Eure Anmeldung muss spätestens bis zum 10. Dezember bei uns eingegangen sein.

Weiterhin kann der Kurs nur stattfinden, wenn mindestens vier Teilnehmer den Kurs belegen. Oft wird das Schiff aber auch mit Vereinsmitgliedern aufgefüllt, um eine Ausbildung stattfinden lassen zu können.

Eine Information, ob die Ausbildung stattfindet, bekommt Ihr natürlich rechtzeitig unmittelbar nach Ende der Anmeldezeit.

In der Ausbildung enthalten ist auch der Pyroschein (FKN).

Die Kontaktdaten der Ausbilder: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eckhard Sprenger (Skipper, Fachübungsleiter Segelsport DSV)
Detlef Pensel (Skipper)

Bei dieser Ausbildung ist es unerheblich, ob zuerst die praktische, oder die theoretische Prüfung abgelegt wird, so dass du bei Nichtbestehen der theoretischen Prüfung, trotzdem am Praxistörn teilnehmen kannst. Beide Prüfungen müssen aber innerhalb von 2 Jahren bestanden sein.

Weitere Informationen zum SKS:
Der Sportküstenschifferschein (SKS) ist ein amtlicher empfohlener Befähigungsnachweis zum Führen von Yachten unter Segel und Motor im Bereich aller Küstengewässer weltweit bis 12sm Abstand von der Küstenbasislinie. Der SKS wird im In- und Ausland regelmäßig verlangt, um eine Yacht als Selbstfahrer chartern zu können.
Die Ausbildungsinhalte des Sportbootführerschein See werden erweitert und vertieft. Insbesondere betrifft dies das Arbeiten mit Seekarten, Gezeitentabellen, Stromatlanten, dem Leuchtfeuerverzeichnis und Seehandbüchern.

© 2018 Studentische Segelvereinigung Wuppertal e.V.