Du möchtest das Segeln in netter Atmosphäre und mit Gleichgesinnten erlernen?

Oder Du hast schon Grundkenntnisse und einen Sportbootführerschein und möchtest Deine Kenntnisse erweitern? Dann bist du hier genau richtig!


Die Studentische Segelvereinigung Wuppertal e.V. bietet jährlich die Ausbildung zu den  Sportbootführerscheinen im Bereich Binnen und See an, sowie zu den weiterführenden Sportküstenschifferscheine im Bereich Küste, See und Hochsee. Weiterführende amtliche Befähigungsnachweise wie der Fachkundenachweis für Seenotsignalmittel werden auf Anfrage auch angeboten.
 
Der übliche Einstieg in den Segelsport findet über den Sportbootführerschein (SBF) statt. Dieser setzt sich zusammen aus dem SBF Binnen und dem SBF See.
 
Mit dem SBF Binnen darfst du Sportboote im Geltungsbereich der Binnenschifffahrts-Ordnung führen. Ein Sportboot ist hier ein nicht gewerbsmäßig verwendetes Fahrzeug von weniger als 20 Metern Länge (auf dem Rhein von weniger als 15 Metern Länge) und ein Boot mit einer Antriebsmaschine, mit einer Höchstleistung von 11,03 kW (15 PS). Auf dem Rhein liegt die Grenze bei 3,68 kW (5 PS).
Im Teilgebiet SBF Binnen lernst du Segeln und die Grundkenntnisse des Motorbootfahrens.
 
Mit dem SBF See darfst du motorisierte Sportboote im Geltungsbereich der Seeschifffahrts-Ordnung führen. Mit diesem Schein entfällt die Grenze von 15 PS.
Im Teilgebiet SBF See, vertiefst du die Motorbootkenntnisse und du hast die Voraussetzungen für weitere Befähigungen geschaffen.
 
Nach Neustrukturierung der Prüfungsordnung ist es nun möglich, dass ihr beide Scheine parallel erreichen könnt und somit viele Kosten spart und eine umfängliche Ausbildung im Segelsport erhaltet.
 
Auf Anfrage sind die Sportbootführerscheine auch einzeln zu buchen.
 
Die Ausbildung zum SBF startet mit der Theorie jeweils im Januar, die Anmeldung hierzu findet zu Beginn des Wintersemesters (also zum September/ Oktober des Vorjahres!) statt. Da die Plätze immer schnell vergeben sind ist eine frühzeitige Anmeldung zu empfehlen.
Die Praxisausbildung und -prüfung erfolgt in der Woche nach Pfingsten am Heeger Meer/ Gaastmeer in den Niederlanden auf Booten des Types "Polyvalk" und einem Motorboot mit Innenborder und Steuerstand (meist vom Typ "Maril 570"). 

Der amtliche Führerschein SBF wird von uns jedes Jahr ausgebildet und ein Teil der Plätze wird dabei über das Hochschulsportprogramm der Uni-Wuppertal vergeben. Somit stehen exklusiv den hierzu zugelassen Personengruppen (Studierende, Angehörige der Universität) Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Wenn dich die Segellust gepackt hat und du dein Wissen erweitern möchtest, kannst du weitere Befähigungsnachweise sammeln. Hier lernst du dann das Segeln auf den richtig großen Schiffen kennen. Diese sogenannten Sportschifferscheine unterteilen sich in drei Stufen. Der Sportküstenschifferschein (SKS), der Sportseeschifferschein (SSS) und der Sporthochseeschifferschein (SHS). Auch diese bieten wir im Verein an. Weitere Informationen findest du unter den jeweiligen Reitern. Die Praxisausbildung und -Prüfung erfolgt auf hochseetauglichen Yachten auf der Ostsee oder im Mittelmeer. Zu einigen bisherigen Ausbildungstörns wurden Berichte verfasst, hier kann man sich schon mal einen Eindruck verschaffen: Törnberichte

Wir bilden seit über 20 Jahren ohne kommerziellen Hintergrund aber mit professionellem Qualitätsanspruch aus.
Die von uns in der Praxisausbildung verwendeten Jollen und Schiffe sind von hoher Qualität und entsprechen den jeweils geltenden Vorschriften. Die Prüfungen werden von den  zuständigen amtlichen Prüfungsausschüssen des DSV (Deutscher Segler-Verband) und dem DMYV (Deutscher Motoryachtverband e.V.) abgenommen.

© 2018 Studentische Segelvereinigung Wuppertal e.V.