Ausbildungs- und Urlaubstörns auf der Ostsee und im Mittelmeer 2017/2018

 

Baltiktörn 2018   

In 2018 ist wieder ein Baltiktörn geplant. Charter ab Danzig oder einem anderen baltischen Hafen.

Interessenten können sich schon jetzt bei Detlef Pensel melden.

 

Urlaubs - oder Meilentörn 2017

Unser diesjähriger sonniger Griechenlandtörn ist gerade zu Ende gegangen, und schon liegen die ersten Anfragen für 2017 vor. Wir planen eine Rundreise von Athen um den Peleponnes durch das Ionische Meer und den Kanal von Korinth weiter nach Athen. Für eine Strecke von etwa 700sm sind 3 Wochen eingeplant. Nach der ersten Woche kann im Südpeleponnes ein Crewwechsel stattfinden. Wir haben ein 4 Kabinenboot (45 Fuß)  gechartert werden, und bieten bis zu 6 Kojenplätze an.  Zeitraum vom 23.09.2017 bis 14.10.2017. Diese 6 Plätze sind belegt. Sollten noch 2 Interessenten mitfahren wollen, könnten wir auf ein 5 Kabinenboot (50 Fuß) umtauschen.

Dieser Törn ist gerade zu Ende gegangen und war für alle Teilnehmer ein tolles Erlebnis, wenn auch mit zu wenig Wind. Hier jetzt nur ein kurzer Bericht. Ein ausführlicher Bericht mit Bildern folgt.

Startpunkt Athen Alimos-Marina, Nachtansteuerung Poros 34sm, Leraka-Bucht 54sm, Monemvasia 8sm, Napolis rund Kap Maleas 45sm, Ormos Dirou mit Tropfsteinhöhle von Vlychada 51sm, Kalamata 27sm, von hier flogen 2 Crewmitglieder nach Hause und 2 Neue kamen, Badepause an einer Beachbar und weiter nach Pilos 47sm, Baden in der Ochsenbucht und weiter nach Katakolon (Nachtansteuerung) mit Besichtigung von Olympia 55sm, Zakynthos 25sm, Ormos Nikolaos mit Dimitris als Buchtenwirt 24sm, Patras mit Badepause unterwegs 53sm, Brückenpassage und weiter nach Nisis Trizonia, Insel ohne Autos und bildschön 22sm, Itea mit Leihwagen nach Delphi und zum Lukas-Kloster Hafentag, Korinth 42sm, durch den Kanal von Korinth (€190,00) nach Korfos 23sm, Epidauros mit den Ausgrabungen 10sm, Vathi auf Methana unterwegs Badepause  9sm, Methana auf Methana (Stinkeinsel Badeort duftet nach faulen Eiern) 15sm,Athen 34sm.

 

Informationen und Anmeldungen bei:

Eckhard Sprenger
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Tel.: 0202 2742810

Detlef Pensel
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Tel.: 0202 7471772

 Zu einigen Seetörns in der Vergangenheit finden sich hier die Törnberichte.

  

Crew der Studentischen Segelvereinigung erneut ausgezeichnet!
Silbermedaille beim Fahrtenwettbewerb der Kreuzer-Abteilung des DSV

silbermedaille 2015Im Rahmen einer Abendveranstaltung wurden am 19.03.2016 im Museum für Völkerkunde Hamburg die Sieger des Fahrtenwettbewerbs 2015 der Kreuzer-Abteilung ausgezeichnet.
Bereits im Vorjahr hatte unsere Crew ein Bronzemedaille erhalten, nun wurde für die SKS-Ausbildungsreise in der Ostsee vom 24.4. bis 8.5.2015 eine Silbermedaille in der Kategorie See zugesprochen.

Zur Laudatio:
Im Frühjahr kann die Ostsee recht ungemütlich sein. Die Crew der Studentischen Segelvereinigung Wuppertal e.V. hat es ausprobiert, 2 Wochen lang.

Ende April startete sie mit 4 SKS-Trainees an Bord der ab Greifswald ge2015 04 sks-ostsee-dk 01charterten SY STARLIGHT, einer Dufuor 43, zu einer 382 Meilen-Ausbildungsreise.

Über Rügens Mönchgut wird mit Dievenow und Kolberg die Küste Polens angelaufen, dann mit Abstecher zu den Erbseninseln die Ostküste Bornholms gerundet, bevor es, z.T. in Nachtfahrt, in weiten Schlägen in freiem Seeraum über Rügens Norden und um Hiddensee nach Stralsund und durch den Strelasund und Greifswalder Bodden zurück zum Ausgangshafen geht.

Gespickt mit nautisch relevanten Details beschreibt der Reisebericht einen seesportlich hoch anzusetzenden Törn. In seinem Focus stand ein praxisorientiert anspruchsvolles Ausbildungsprogramm, das unter streckenweise harten Wind-Wetter- und Revierbedingungen seemännisches Stehvermögen erforderte und von einer top-motivierten Crew mit Manöverfleiß und wachsendem Sinn für eigenverantwortlich sichere Schiffsführung umgesetzt wurde.
Dieser Crew mit ihren erfahrenen, stets verantwortungsbewusst agierenden Ausbildern und dem zugrunde liegenden Ausbildungskonzept gilt unser Respekt.

Diese Medaille würdigt erneut die Erfolge der SKS-Ausbildung der Studentischen Segelvereinigung Wuppertal e.V.
Die Ausbilder Eckhard und Detlef bedanken sich bei der Crew, Caroline, Thomas, Max und Christian für ihre außerordentliche Leistung. Und die Segelvereinigung gratuliert und dankt allen Beteiligten!

Der Reisebericht kann hier eingesehen werden.

  

Und bereist 2014 wurde eine Crew der Studentischen Segelvereinigung mit dem Fahrtenpreis der Kreuzer Abteilung ausgezeichneit!

Alljährlich führt die Kreuzer Abteilung des Deutschen Seglerverbandes e.V. einen Fahrtenwettbewerb durch, in dem vorbildliche Reisen mit Segelbooten ausgezeichnet werden.fahrtenseglerpreis 2014 medaille
Für besondere Leistungen im Zusammenhang mit der Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation der Reisen werden Medaillen in Gold, Silber und Bronze vergeben.
Für die erfolgreiche Teilnahme an der Ausschreibung für 2014 wurde am 21.03.2015 der Studentischen Seglervereinigung Wuppertal e.V. für die SKS-Ausbildungsreise vom 19.09. bis 02.10.2014 eine Bronzemedaille für besondere Leistungen zugesprochen, die von Eckhard und Detlef in Berlin in Empfang genommen wurde.
crew gorch fock i stralsund
Die Laudatio spricht von einem mit Umsicht vorbereiteten, nautisch reizvollen unter erfahrener Schiffsführung und guter Seemannschaft durchgeführten erlebnisstarken Törn, verbunden mit der Gabe, junge Menschen für den Segelsport zu begeistern und sie verantwortungsbewusst seglerische  Herausforderungen meistern zu lassen. Alle 4 SKS-Kandidaten haben im Anschluss an diese Reise in Stralsund die praktische Prüfung mit Erfolg abgelegt.

Diese Medaille sollte Auszeichnung und Ansporn zugleich sein, dem Segelsport auch weiterhin verbunden zu bleiben und die Ausbildungsangebote  der studentischen Seglervereinigung Wuppertal wahrzunehmen.
Ein besonderer Dank gilt den Crewmitgliedern Alexios Chiotakis, Sven Busch, Jens Gostek und Arjuna Nebel, die mit einer starken Mannschaftsleistung diese Reise möglich gemacht haben.
Der Törnbericht zur Reise findet sich hier.