Die Ausbildungs-FAQ zum SBF-See

Wer steckt hinter dem Angebot?

Die Studentische Segelvereinigung Wuppertal ist ein unabhängiger eingetragener Verein. Er wurde 1992 von Studierenden der Bergischen Universität Wuppertal gegründet. Ziel des Vereines ist es, jungen Menschen das Segeln in angenehmer Atmosphäre beizubringen und das oft teure Hobby erschwinglich und greifbar zu machen.
Die Mitglieder des Vereins sind eine bunte Mischung aus studierenden, ehemaligen, zugezogenen Seglern und weiteren Verrückten, die sich in irgendeiner Form dem Segelsport verschrieben haben.
Aus einer Selbstlerngruppe von Gründungsmitgliedern und späterer  Wissensvermittlung an Freunde und Verwandte ist eine jährliche stattfindende Segelausbildung entstanden. Diese wird seit mehr als 15 Jahren erfolgreich durchgeführt.
Ausbilder in Theorie und Praxis sind allesamt erfahrene Segler und Mitglieder des Vereins, die sich ehrenamtlich einsetzen.
Wir sind Mitglied des Landessportbundes und des Deutschen Segler Verbandes, sowie deren Unterorganisationen.

Für wen gilt das Ausbildungsangebot?
Unser Angebot richtet sich an jede Interessentin und Interessenten. Studierende der Universität Wuppertal erhalten einen gesonderten Rabatt auf die Ausbildungskosten. Aber auch für Studierende anderer Universitäten und Nichtstudierende wird ein Platzkontingent zur Verfügung gestellt.

Was genau wird angeboten?
Der amtliche „Sportbootführerschein See" unter  Motor“.

Der SBF-See ist ein reiner Motor-Schein. Es wird in beiden Bereichen in Theorie und Praxis ausgebildet und geprüft. Auch die weiterführenden Ausbildungen (SKS, SSS, SHS und weitere Befähigungen) werden bei uns angeboten. Die erfolgreiche Praxisprüfung See kann als Ersatz für die SBF-Binnen Motor-Praxisprüfung umgeschrieben werden.

Was darf ich mit dem Sportbootführerschein See?
Der SBF-See ist erforderlich für die Fahrt auf Seeschiffahrtsstraßen bzw. im Berreich der Seeschifffahrtsstraßenordnung mit Fahrzeugen mit Antriebsmaschinen mit mehr als 11,03kW bzw 15PS. Dieser Schein ist gleichzeitig die zwingende Vorraussetzung für die aufbauenden Befähigungsnachweise SKS, SSS, SHS.

Brauche ich Vorkenntnisse?
NEIN! Wir werden aus Landratten vollwertige Seebären und –bärinnen  formen. Vorkenntnisse sind natürlich nicht schädlich, idealerweise hast Du bei uns schon den SBF-Binnen absolviert.

Gibt es Voraussetzungen?
Der Gesetzgeber schreibt vor:
Mindestalter 16 Jahre, ausreichend Seh- und Hörvermögen (Rot-Grün-Unterscheidungsvermögen), geistige und körperliche Tauglichkeit sowie Zuverlässigkeit (Führerschein oder Führungszeugnis als Nachweis). Minderjährige benötigen eine entsprechende Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.

Wir schreiben vor: Hauptsache Spaß an der Sache und an der Herausforderung, Neues zu lernen!

Was kostet das Ganze?
Wir bilden ehrenamtlich aus, versuchen also lediglich unsere Ausgaben zu decken. Aber auch einige Prüfungs- und Verwaltungskosten fallen an. Eine aktuelle Aufstellung der zu erwartenden Kosten siehe im Beitrag "SBF-See - Die Kosten".

Wie läuft die Theorie:
Wir treffen uns wöchentlich, immer Dienstagsabends in einem Seminarraum der Universität Wuppertal. Der SBF-See-Kurs umfasst ca. 8-10 Unterrichtseinheiten wenn Vorkenntnissse (SBF-Binnen) vorliegen.
Der genaue Terminplan wird zum Ende des Jahres veröffentlicht.

Wie läuft die Praxis?
Ausbildung, Training und auch die Prüfung finden in Düsseldorf auf einem gecharterten Motorboot mit Innensteuerstand statt.

Muss ich mir Spezialequipment anschaffen?
Eigentlich nicht, Wettergerechte Freizeitkleidung reicht.
Rettungswesten werden vor Ort gestellt.

Kann ich auch nur einen Teil der Prüfung machen, bzw. nachholen?
Nichtbestandene Prüfungsteile können zwar im nächsten Ausbildungszyklus nachgeholt werden, für zeitnahe Abwicklung empfehlen wir die Durchführung in Eigenregie, da bestandene Prüfungsteile nach einem Jahr verjähren. Restprüfungsteile vom SBF-Binnen oder See aus anderen Segelschulen können bei uns vollendet werden.

Was ist mit weiterführenden Scheinen?
Es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Befähigungsnachweise die dem geneigten Segler über den Weg laufen: Funkscheine, SKS, SSS, SHS. Wir bieten auch diese Scheine unregelmässig an. Entsprechende Informationen finden sich auf unseren Webseiten. Der SKS wird mittlerweile einmal jährlich angeboten. Für mehr Informationen bitte die  Ausbilder ansprechen.

Ich hab den Schein schon, aber kein Boot. Was jetzt?
Du bist gerne eingeladen, dem Verein beizutreten! Wir haben Boote und wollen diese auch bewegt sehen. Hier kannst du mit viel Enthusiasmus viel erreichen. Arbeiten an den Booten und reges Teilnehmen am Vereinsleben werden belohnt mit schönen Segeltagen auf einem unserer Segelboote. Mit genügend Erfahrung kannst du auch unser großes Boot in eigener Regie und Verantwortung über das Ijsselmeer bewegen und/oder die Segelausbildung der nächsten Jahre aktiv unterstützen.

Ich habe alles durchgelesen aber mir fehlen noch Informationen:
Bitte melde dich bei uns! Wir werden dann alles in unserer Macht stehende tun, um deine Fragen zu beantworten. Schnell erklärt, oder lang geschrieben.

Weitergehende Informationen erteilen die Ausbilder SBF-See:

Eckhard Sprenger                      
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0202 2742810  

Detlef Pensel
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0202 7471772